Make your own free website on Tripod.com
<<<<


Die Bemühungen, den Verein auf ein breiteres finanzielles Fundament zu stellen, schreiten bei den Iserlohn Roosters offenbar weiter voran. So zeichnet sich der Abschluss eines weiteren Sponsorenvertrages ab.Wie gehabt will sich der Klub jedoch nicht an Spekulationen beteiligen, und so wird weder dementiert noch bestätigt, dass sich erstmals das Speditionsunternehmen Cordes&Simon beim Iserlohner DEL-Klub engagieren wird. Eine Kooperation würde jedenfalls klar in die Vereinsphilosophie passen, die Zahl der lokalen und regionalen Sponsoren zu vergrößern. Denn das Ziel der Sauerländer muss in Zeiten, in denen die Zuschauerzahlen zu stagnieren scheinen und sich die TV-Vermarktung ausgesprochen schwierig gestaltet, heißen, sich andere Einnahmequellen zu erschließen. Dazu sollen zusätzliche Sponsoren beitragen, im kleineren (wie möglicherweise Cordes&Simon) und im größeren Rahmen (wie vermutlich durch die Zürich-Aggrippina-Versicherung).Eine andere Möglichkeit, die Basis zu erweitern, besteht in der Veräußerung weiterer Gesellschafteranteile. Auch daran wurde und wird in den letzten Tagen und Wochen intensiv gearbeitet. Und es zeichnet sich ab, dass es Interessenten für den Erwerb von Anteilen an der Roosters-GmbH gibt. Aber auch hier hält sich Vorsitzender Wolfgang Brück mit Aussagen zurück.

Quelle: www. ikz-online.de